Baji I.: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Ultos
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Erstes Mitglied des Hauses Baji)
Zeile 1: Zeile 1:
'''Baji I''' (südarmilisch {{ArText|B -A|A|J -E}}, modernes hocharmilisch {{ArText|B -A|A|J|I -E}}),  oder '''Baji der Vereiniger''' gilt als erster Fürst auf dem heutigen Gebiet des heutigen [[VRA|Armiliens]]. Er soll aus einem Bund der Stämme im Südosten des Heutigen Armiliens um das Jahr 1450 das '''Fürstentum Bajiak''' gegründet haben, das bis heute als eines der ersten von vielen Fürstentümern im heutigen Armilien gilt.
+
'''Baji I''' (südarmilisch {{ArText|B -A|A|J -E}}, modernes hocharmilisch {{ArText|B -A|A|J|I -E}}),  oder '''Baji der Vereiniger''' gilt als erster Fürst auf dem heutigen Gebiet des heutigen [[VRA|Armiliens]]. Er soll aus einem Bund der Stämme im Südosten des Heutigen Armiliens um das Jahr 1450 +nZi das '''Fürstentum Bajiak''' gegründet haben, das bis heute als eines der ersten von vielen Fürstentümern im heutigen Armilien gilt.
  
 
Über ihn gibt es nur wenige Schriftliche Quellen, weshalb bis heute viele Mythen, aber kaum nachweisliche Tatsachen über seine Person überliefert ist.  
 
Über ihn gibt es nur wenige Schriftliche Quellen, weshalb bis heute viele Mythen, aber kaum nachweisliche Tatsachen über seine Person überliefert ist.  

Version vom 22. November 2021, 19:22 Uhr

Baji I (südarmilisch Armilisches B -A.pngArmilisches A.pngArmilisches J(ji) -E.png, modernes hocharmilisch Armilisches B -A.pngArmilisches A.pngArmilisches J(ji).pngArmilisches I -E.png), oder Baji der Vereiniger gilt als erster Fürst auf dem heutigen Gebiet des heutigen Armiliens. Er soll aus einem Bund der Stämme im Südosten des Heutigen Armiliens um das Jahr 1450 +nZi das Fürstentum Bajiak gegründet haben, das bis heute als eines der ersten von vielen Fürstentümern im heutigen Armilien gilt.

Über ihn gibt es nur wenige Schriftliche Quellen, weshalb bis heute viele Mythen, aber kaum nachweisliche Tatsachen über seine Person überliefert ist.

Leben

Er soll als Sohn eines Stammesoberhaubtes auf die Welt gekommen sein, wodurch er schnell eine Führungsrolle im Stamm spielte. Es wird jedoch überliefert dass der Stamm am Ufer des Bajia Sees, ungefähr wo heute die Stadt Bajia steht, siedelte. Als er schliesslich Stammesoberhaubt wurde und sein Herrschaftsgebiet aufgrund seines stehtig wachsenden Stammes vergrößern wollte, schlug er erst nicht den Weg des Krieges ein, sondern soll mehrere andere Stammesoberhäubter davon überzeugt haben, sich ihm anzuschliessen und somit allen anderen Stämmen überlegen zu sein. Er leitete somit die Zeit der Fürstentümer und Stammesbündnisse in der Region ein. Andere Stämme übernahmen seinen Führungsstil und bekannen sich zu verbünden, welche daraufhin oft Krieg gegen ihn führten.

Tod

Es wird vermutet, dass er bei den zahlreichen Kämpfen gegen feindliche Fürstentümer ums Leben gekommen ist, da schon um 1455 sein Sohn Baji II, wärend der Kriege die Herrschaft übernahm. Es ranken zahlreiche Mythen um einen Heldentot auf dem Schlachtfeld, worüber es jedoch keinen Nachweis gibt.

Erstes Mitglied des Hauses Baji

Später eingeführtes Wappen des Hauses Baji

Baji I wird als Gründervater des nach ihm benannten Adelshauses Baji angesehen. Das Haus Baji galt als mächtigstes Geschlecht des armilischen Adels und herrschte später für über 900 Jahre lang als Könige und Kaiser über Armilien.