Benutzer:Myotis Myotis/Bündische Streitkräfte

Aus Ultos
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bundesarmee
NAME
NAME
Teilstreitkräfte

Bundesheer

Bundesmarine

Bundesluftwaffe

Hauptquartier Komissariat für Verteidigung, Lucziga-Aguresz
Führung
Oberbefehlshaber (de jure) Präsident Malte Hanssen
Oberbefehlshaber (de facto) Komissionspräsident Qmintaam Fasht
Komissarin für Verteidigung Ereši Bashtu
Militärischer Befehlshaber Bundesmarschall NAME
Stärke
Aktive Soldaten 83.500
Reservisten 95.000
Wehrpflicht 24 Monate
Wehrtauglichkeitsalter 18 Jahre

Die bündischen Streitkräfte, offiziell Bundesarmee, sind das Militär des Bundes Freier Städte. Die Bundesarmee unterteilt sich in drei Teilstreitkräfte: Heer, Marine und Luftwaffe.

Der Oberbefehl über die Bundesarmee obliegt de jure dem Präsidenten, de facto aber dem Komissionspräsidenten. Die derzeitige Komissarin für Verteidigung ist Ereši Bashtu. Militärischer Oberbefehlshaber und Chef des Generalstabes ist der Bundesmarschall, dies ist aktuell NAME.

Der Bund Freier Städte ist Mitglied der Militärbündnis IADN.

Geschichte

Die Bundesarmee entstand 2324 mit der Zusammenlegung der Streitkräfte der zwölf Städte.

Estasischer Krieg

Im Estasischen Krieg schützte die Bundesarmee Herbils vor Angriffen der Kriegsparteien und sicherte sich zudem die Luftüberlegenheit an der westlichen Spitze Estasias, wovon die Torunistische Partei aber auch die Sternenkreisler profitieren konnten, die in diesem Gebiet keine Luftangriffe zu befürchten hatten.

Daneben bildeten Ausbilder der Bundesarmee auch Kämpfer der Sternenkreisler in Guerilla-Taktiken aus.

Einsätze seit 2515

Operation Rätthand

Zusammen mit dem allmeerischen und dem torunischen Militär waren die bündischen Streitkräfte an der Operation Rätthand beteiligt, bei der mehr als 2.000 Geiseln aus den Staaten des SKS befreit wurden. Die Bundesarmee war dabei sowohl an der Erstürmung von Gularsks Privatzoo, als auch am Abtransport der Befreiten Geiseln beteiligt.

Einsatz im Bangabandhu-Konflikt

Im Anschluss an die Operation Rätthand und die angespannte Beziehungen zur Trance Nation stimmte die Bundesversammlung unter dem Motto „Die Sicherheit des Bundes wird auch in Bangabandhu verteidigt“ am 7. I. 2521 nach einem Vorschlag der Komission einem Einsatz im Bangabandhu-Konflikt auf Seite der EBR zu.

Das beschlossene Mandat umfasst Kampf- und Aufklärungseinsätze und beinhaltet die Stationierung von 300 Soldaten, 7 Kampfflugzeugen, 5 Aufklärungsflugzeugen und 30 gepanzerten Geländewagen auf der lussischen Militärbasis in Nuschtesien. Die stationierten Soldaten sollen bei ihrem Einsatz die EBR-Kräfte durch Aufklärungsflüge, Luftangriffe und Kommandooperatioen unterstützen.

Seit Beginn des Einsatzes

Stärke und Organisation

Die Stärke der gesamten Streitkräfte des Bundes beträgt etwa 82.500 aktive Soldaten, dazu kommen etwa 2.000 zivile Mitarbeiter. Zudem stehen bis zu 95.000 Reservisten zur Verfügung.

Alle Bürger des Bundes (Männer und Frauen gleichermaßen) sind verpflichtet im Zeitraum vom 18. bis zum 26. Lebensjahr einen zweijährigen Wehrdienst abzuleisten. Wehrdienstverweigerer müssen einen gleichlangen Ersatzdienst in einer gemeinnützigen Organisation ableisten (Sozialdienst), ansonsten droht ihnen eine zweijährige Haftstrafe. Im Falle einer schweren Behinderung, Erkrankung oder Verletzung sowie einer Elternschaft erfolgt in der Regel eine Befreiung von beiden Diensten. Bei einem Studium oder einer Ausbildung kann der Wehrdienst nach dem Abschluss dessen wahrgenommen werden.

Heer

Bundesheer
250px
Motto: Is ei ra nkeil soh et mhasx lanq (par.)
Når du dreper, beseirer du frykten (kan.)

(Wenn du den Tod verachtest, besiegst du die Furcht)
Aufstellung 2324
Typ Teilstreitkraft (Heer)
Stärke 60.000
Reserve: 185.000
Führung Bundesgeneral
NAME
Sitz Lucziga-Aguresz
Kommandosprache Kanabisch, Paramurisch

Das Heer ist für die Verteidigung der Landfläche des Bundes Freier Städte und den Schutz seiner Grenzen zuständig. Aufgrund der starken territorialen Verteilung des Bundes besitzt es nur mit rund 60.000 aktiven Soldaten eine relativ große Stärke.

Gliederung

Kampftruppen

  • Infanterie
    • 24 Infanteriebataillone
    • 2 Fallschirmjägerbataillone
    • 1 Spezialeinsatzbataillon
  • Motorisierte Infanterie
    • 6 Panzergrenadierbataillone
    • 4 Panzerbataillone

Unterstützungstruppen

  • 2 Artilleriebataillone
  • 2 Heeresfliegergeschwader
  • 2 Pionierbataillone
  • 2 Militärpolizeibataillone
  • 1 ABC-Abwehrbataillon

Versorgungstruppen

  • 2 Fernmeldebataillone
  • 4 Aufklärungsbataillone
  • 6 Logistikbataillone
  • 2 Sanitätsbataillone

Heeresflieger

Die Heeresflieger unterstehen als Sonderverband dem Heer. Sie umfassen ca. 2.000 Mann und sind für luftbewegliche und luftmechanisierte Operationen sowie Transport- und Versorgungsflüge zuständig. Ihre Austattung besteht aus 20 Passabil SK-39A (Kampfhubschrauber), 30 Passabil VVK-91 (Transporthubschrauber) und 10 Passabil K312 Mochtos (Mehrzweckhubschrauber).

Spezialeinheiten

Das Heer über zwei Spezialeinheiten mit verschieden Aufgabengebieten, die in Lucziga-Aguresz stationiert sind.

Marosx-Kommando (Aufklärungs- und Observationseinheit)

Die Aufklärungs- und Observationseinheit des Marosx-Kommando ist, wie die Bezeichnung schon verrät für militärische Observationsaufgaben und die taktische Aufklärung von Einsatzgebieten hinter feindlichen Linien zuständig. Das Kommando kooperiert deshalb auch eng mit dem bündischen Militärgeheimdienst TTH/FMS. Benannt ist die Einheit nach dem Sternenkreisler und späteren Bundeoffizier Eino Marosx (2430-2486).

Hasxa-Kommando (Kampfretter)

Die Kampfretter des Hasxa-Kommando verfügen über eine erweiterte medizinische und kämpferische Ausbildung. Sie werden hauptsächlich per Hubschrauber an den Einsatzort gebracht, ihre Aufgabe ist die Suche, Bergung und Rettung von Soldaten unter Kampfbedingungen und hinter feindlichen Linien. Benannt ist die Einheit nach dem Sternenkreisler und späteren Bundesmarschall Feskos Hasxa (2415-2475).

Marine

Bundesmarine
250px
Motto: Sil ein ka toc ah ein (par.)
Det svinger, men går ikke under (kan.)

(Sie schwankt, aber geht nicht unter)
Aufstellung 2324
Typ Teilstreitkraft (Marine)
Stärke 7.500
Reserve: 6.000
Führung Bundesadmiral
NAME
Sitz Lucziga-Aguresz
Kommandosprache Kanabisch, Paramurisch
250px
Gösch

Der Auftrag der Bundesmarine ist der Schutz der bündischen Häfen und Küsten, der bündischen Hoheitsgewässer und der ausschließliche Wirtschaftszone des Bundes sowie die Sicherung der internationalen See- und Handelswege. Sie unterstützt zudem bei Bedarf die bündische Küstenwache bei SAR-Diensten.

Sie versteht sich in der Tradition der Kriegsschiffe der Handelsgilde, die die Handelsschiffe der beteiligten Städte vor den Piraten der Imagi-Inseln schützten.

Mit der Gildenbrigade verfügt die Marine zudem über eine 1.000 Mann starke Marineinfanterie, die für Küsten- und Schiffssicherungen, Enterungen und die Unterstützung und Durchführung von amphibischen Operationen zuständig ist.

Die Marine unterteilt sich in zwei Flotten, die wiederum jeweils in vier bzw. drei Flottillen unterteilt werden.

Flotten

Ausstattung

Kampfschiffe

Schiffsklasse Foto Schiffe Anmerkungen
Boyum-Klasse Boyum-Klasse.jpg BBS Boyum Stealth-Lenkwaffenzerstörer
Qeled-Klasse/Gjald-Klasse BBS Tashtahu.jpg

BBS Fwrelus
BBS Nequas
BBS Tashtahu

Stealth-Fregatte
Sxawasx-Klasse/Kontor-Klasse BBS Torvik.jpg

BBS Norland
BBS Myking
BBS Torvik

Stealth-Fregatte
Batx-Klasse/Borg-Klasse (Presik-Klasse) BBS Sebeck.jpg

BBS Lucziga-Aguresz
BBS Sebeck
BBS Metalurhg
BBS Linnetas
BBS Telosh
BBS Gervisingen
BBS Cerastan
BBS Salinn
BBS Median
BBS Lingan
BBS Herbils
BBS Piscuretz

Stealth-Korvette

U-Boote

Schiffsklasse Foto Schiffe Anmerkungen
3. XVIII.-Klasse BBS 3. XVIII.jpg

BBS 3. XVIII.
BBS Haqur/Tapperhet
BBS Isqur/Enitt
BBS Mqkur/Førtroning
BBS Roqtur/Frîhet
BBS Roqwem/Tolerans
BBS Rowqr/Glîkhet
BBS Salq/Rättferdîghet

Jagd-U-Boot

Weitere Schiffe:

Die hochmodernen Stealth-Flugkörperschnellboote der Sxew Harw/Stjornsirkler-Klasse werden hauptsächlich für Kommandooperationen und Patrouillendienste verwendet.
  • 12 Stealth-Flugkörperschnellboote, Sxew Harw/Stjornansirkler-Klasse,
  • 16 Patrouillenboote, Hamsx/Siger-Klasse
  • 6 Minenabwehrschiffe
    • 2 Minenjagdboote, Dröm-Klasse
    • 2 Minensuchboote, Estasia-Klasse
    • 2 Minentauchboote, Tuwern-Klasse
  • 8 Landungsschiffe, Hcewth/Karpatisk-Klasse
  • 6 Hilfsschiffe
    • 1 Aufklärungsschiff, Hanstad-Klasse, BBS Hanstad
    • 1 Bergungsschiff, Mashta-Klasse, BBS Mashta
    • 1 Hospitalschiff, Kaspar-Klasse, BBS Kaspar
    • 1 Ölauffangschiff, Tarbok-Klasse, BBS Tarbok
    • 2 Versorgungsschiffe, Melland-Klasse, BBS Melland, BBS Sxim

Stützpunkte

Marineflieger

Die Marineflieger unterstehen als Sonderverband der Marine. Sie besitzen eine Stärke von ca. 400 Mann und sind hauptsächlich für den Betrieb der Bordhubschrauber, Such- und Rettungseinsätze sowie Transport- und Versorgungsflüge zuständig. Sie verfügen über 10 Passabil VVK-91 (Transporthubschrauber) und 15 Passabil K312 Mochtos (Mehrzweckhubschrauber).

Marineinfanterie

Die Gildenbrigade untersteht als Sonderverband der Marine Und bildet die Marineinfanterie. Sie umfasst ca. 1.000 Mann und ist hauptsächlich für die Küsten- und Schiffssicherung, Enterungen und die Unterstützung und Durchführung von amphibischen Operationen zuständig. Sie kooperiert zudem eng mit den Spezialkräften der Marine.

Spezialeinheiten

Die Marine verfügt über drei Spezialeinheiten mit verschieden Aufgabengebieten, die in Lucziga-Aguresz stationiert sind.

Pesqwar-Kommando (Kampfschwimmer)

Die Kampfschwimmer des Pesqwar-Kommando sind für Einsätze am Boden, im Wasser und in der Luft ausgebildet. Sie kommen zur Aufklärung, im direkten Kampf, bei asymmetrischer Kriegsführung, der Terrorismusbekämpfung sowie bei Befreiungs- und Rettungsoperationen zum Einsatz. Benannt ist die Einheit nach dem im Kampf gefallenen Sternenkreisler Wasxur Pesqwar (2420-2454).

Taweq-Kommando (Minentaucher)

Das Aufgabengebiet der Minentaucher des Taweq-Kommando umfasst die Räumung von Seeminen, die Beseitigung von verklappten Kampmitteln und die Bergung von havarierten Schiffen, U-Booten sowie abgestürzten Flugzeugen. Benannt ist die Einheit nach dem Sternenkreisler und späteren Bundesoffizier Miwla Taweq (2424-2484).

Lisxat-Kommando (Seeunterstützung)

Die Seeunterstützung des Lisxat-Kommando bietet schiffsgestützte Logistik- und Transportunterstützung für Operationen der anderen Spezialeinheiten und operiert dabei oftmals in feindlichen Gebieten und unter schwierigen Bedingungen. Benannt ist die Einheit nach dem Sternenkreisler und späteren Bundesoffizier Malam Lisxwat (2426-2484).

Luftwaffe

Bundesluftwaffe
250px
Motto: U kmas a qho roqur (par.)
På frîhetens vinger (kan.)

(Auf den Schwingen der Freiheit)
Aufstellung 2422
Typ Teilstreitkraft (Luftwaffe)
Stärke 16.000
Reserve: 6.000
Führung Bundesluftadmiral
NAME
Sitz Lucziga-Aguresz
Kommandosprache Kanabisch, Paramurisch

Die Luftwaffe ist für den Schutz und die Überwachung des bündischen Luftraums zuständig.

Struktur

Geschwader der Bundesluftwaffe:

Name Typ Basis Flugzeuge Anmerkungen
Geschwader 1 Luftraumüberwachung Lucziga-Aguresz, BFS1.png Bund Freier Städte 3 Elderstal A-122
2 Elderstal A-131
1 Passabil L16 Valk
2 Passabil L18 Condor
Geschwader 2 Luftraumüberwachung Sebeck, BFS1.png Bund Freier Städte 3 Elderstal A-122
2 Elderstal A-131
1 Passabil L16 Valk
2 Passabil L18 Condor
Geschwader 3 Luftraumüberwachung Metalurhg, BFS1.png Bund Freier Städte 3 Elderstal A-122
2 Elderstal A-131
1 Passabil L16 Valk
2 Passabil L18 Condor
Geschwader 4 Luftraumüberwachung Linnetas, BFS1.png Bund Freier Städte 3 Elderstal A-122
2 Elderstal A-131
1 Passabil L16 Valk
2 Passabil L18 Condor
Geschwader 5 Luftraumüberwachung Telosh, BFS1.png Bund Freier Städte 3 Elderstal A-122
2 Elderstal A-131
1 Passabil L16 Valk
2 Passabil L18 Condor
Geschwader 6 Luftraumüberwachung Gervisingen, BFS1.png Bund Freier Städte 3 Elderstal A-122
2 Elderstal A-131
1 Passabil L16 Valk
2 Passabil L18 Condor
Geschwader 7 Luftraumüberwachung Cerastan, BFS1.png Bund Freier Städte 3 Elderstal A-122
2 Elderstal A-131
1 Passabil L16 Valk
2 Passabil L18 Condor
Geschwader 8 Luftraumüberwachung Salinn, BFS1.png Bund Freier Städte 3 Elderstal A-122
2 Elderstal A-131
1 Passabil L16 Valk
2 Passabil L18 Condor
Geschwader 9 Luftraumüberwachung Median, BFS1.png Bund Freier Städte 3 Elderstal A-122
2 Elderstal A-131
1 Passabil L16 Valk
2 Passabil L18 Condor
Geschwader 10 Luftraumüberwachung Lingan, BFS1.png Bund Freier Städte 3 Elderstal A-122
2 Elderstal A-131
1 Passabil L16 Valk
2 Passabil L18 Condor
Geschwader 11 Luftraumüberwachung Herbils, BFS1.png Bund Freier Städte 3 Elderstal A-122
2 Elderstal A-131
1 Passabil L16 Valk
2 Passabil L18 Condor
Geschwader 12 Luftraumüberwachung Piscuretz, BFS1.png Bund Freier Städte 3 Elderstal A-122
2 Elderstal A-131
1 Passabil L16 Valk
2 Passabil L18 Condor
Geschwader 13 Geleitschutz Lucziga-Aguresz, BFS1.png Bund Freier Städte 4 Elderstal A-131
2 Passabil L18 Condor
Geschwader 14 Luftraumüberwachung Brahmar, IN-Flagge.png Imagi Nation 2 Elderstal A-122
1 Elderstal A-131
1 Passabil L16 Valk
2 Passabil L18 Condor
Geschwader 15 Luftüberlegenheit Kamp Kafan, Flagge Nuschtesien.png Nuschtesien 2 Elderstal A-122
1 Elderstal A-131
2 Passabil L16 Valk
2 Passabil L18 Condor

Stützpunkte im Inland

Stützpunkte im Ausland

Mitgenutzte Stützpunkte im Ausland

Ausstattung

Ein Helikopter der bündischen Luftwaffe bringt, während der Operation Rätthand, vor der Küste Varnums, befreite Häftlinge auf die TTL Thwîsjø der torunischen Marine.

Kampfflugzeuge

Muster Anzahl Verwendung
Elderstal A-122 40 Abfangjäger
Elderstal A-131 30 Luftüberlegenheitsjäger
Passabil L16 Valk 15 Jagdbomber
Passabil L18 Condor 30 Luftüberlegenheitsjäger

Aufklärungsflugzeuge

Muster Anzahl Verwendung
Passabil AK2 863 10 Aufklärung

Transportflugzeuge

Muster Anzahl Verwendung
Elderstal E-100 10 Transport
Elderstal E-200 10 Transport
Elderstal E-205 5 Tanker

Hubschrauber

Muster Anzahl Verwendung
Passabil VVK-91 25 Transporthubschrauber
Passabil SK-39A 15 Kampfhubschrauber
Passabil K312 Mochtos 20 Mehrzweckhubschrauber
Passabil NiuwStaak 999 5 Kipprotorhubschrauber

Drohnen

Muster Anzahl Verwendung
Elderstal S-181 15 Aufklärung

Spezialeinheiten

Die Luftwaffe verfügt über zwei Spezialeinheiten mit verschiedenen Aufgabengebieten, die in Lucziga-Aguresz stationiert sind.

Wesqam-Kommando (Luftlandetruppen)

Die Luftlandetruppen des Wesqam-Kommando gelangen mithilfe von Hubschraubern oder Fallschirmen an ihren Einsatzort. Sie werden hauptsächlich für Kommandooperationen oder als luftbewegliche Infanterie hinter feindlichen Linien eingesetzt. Benannt ist die Einheit nach dem Sternenkreisler und späteren Bundesoffizier Txesews Wesqam (2416-2480).

Atqaws-Kommando (Luftunterstützung)

Die Luftunterstützung des Atqaws-Kommando bietet Logistik- und Transportunterstützung mit Hubschraubern und Flugzeugen für Operationen der anderen Spezialeinheiten und operiert dabei oftmals im gegnerischen Luftraum und unter schwierigen Bedingungen. Benannt ist die Einheit nach dem Sternenkreisler und späteren Bundesluftadmiral Satxi Atqaws (2422-2478).