Stadt Altaan

Aus Ultos
Version vom 6. März 2022, 17:21 Uhr von Dianische Zentralrepublik (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nationalflagge DZR.png Altaan
Hauptstadt Dianiens, Dianischer Bezirk

WappenAltaan.png

Basisdaten
Teilstaat Ricii
Einwohner 4.392.230
Fläche 7236,72 my²
Bevölkerungsdichte 607,0 EW/my²
Gründung 1346
Kfz-Kennzeichen A
Postleitzahl 15-36-45-98
Telefonvorwahl +63 1536
Oberstadtmeister Jason Mais (GP)

Altaan ist die Hauptstadt der Dianischen Zentralrepublik sowie des Teilstaates Ricii. Mit 4,39 Millionen Einwohner ist sie die größte Stadt Dianiens und die sechstgrößte Stadt Akronors. Altaan liegt am Westufer des Altaansee und wird vom Fluss Sait in einen nördlichen und einen südlichen Abschnitt getrennt. Die Stadt bildet mit der ebenfalls an der Sait gelegene Millionenstadt Klat die Metropolregion Altaan-Sait (Derkomir Altaan-Sait) mit fast 11 Millionen Einwohnern.

In Altaan befindet sich der Sitz der Zentralregierung der Dianischen Zentralrepublik als auch der Teilstaatsregierung Ricii. Altaan gilt als wichtiger Knotenpunkt in Wirtschaft und Gesellschaft zur Verbindung von Nord- und Südakronor.

Geografie

Lage

Altaan liegt im mittleren Westen der dianischen Zentralrepublik auf einer durchschnittlichen Höhe von 18 Piet (6 Meter) und bedeckt eine Fläche von etwa 7.236,72 my² (855 km²). Die Bevölkerungsdichte liegt bei 607 EW/my² (5.137,11 EW/km²). Der höchste Punkt ist die Erhebung Perrl mit einer Höhe von 87 Piet (29.2 Meter). Im Osten grenzt die Stadt an den Altansee und liegt somit an der Grenze zum Teilstaat Vaal. Die Stadt wird fast mittig von der Sait geteilt, der Auslauf des Flusses in den Altaansee befindet sich in der Stadt im Stadtteil Hafen (Nesolat Davda).

Klima

Altaan liegt in der gemäßigten Klimazone. Das Wetter ist beständig und es regnet wenig, im Sommer werden Temperaturen zwischen 20° und 30° Celsius erreicht, Altaan ist damit eine der wärmsten Städte der DZR aufgrund der kontinentalen Lage. Die Niederschlagsmenge ist mit 1.3 Piet im Jahr für die Klimazone überdurchschnittlich niedrig. Der wärmste Monat ist der Januar mit einer durchschnittlichen Temperatur von 19,2°, der kälteste Monat Juli hat eine Durchschnittstemerpatur von 1,9°. Die tiefste jemals seit Beginn der Aufzeichnungen 2389 verzeichnete Temperatur liegt bei -26,6° am 02.08.2456. Der Wärmerekord wurde mit 45,8° am 03.01.2511 gemessen.

Infrastruktur

Blick auf das altaanische Finanzviertel von der Sait aus

Straßennetz

Altaan ist an die Autobahnen B6, B7 und B9 angeschlossen und damit neben Luuv die einzige dianische Stadt mit drei Anschlüssen an das Fernstraßennetz. Die komplette Altaaner Altstadt ist autofrei und unterbaut, gut 45% des altaanischen Straßennetzes verlaufen unterirdisch. Altaan wird zum Großteil von der Staatsstraße 456 abgegrenzt, an welche auch alle Autobahnen angeschlossen sind. Da die Stadt gegen Osten direkt am Altaansee liegt, umringt die SS456 die Stadt jedoch nicht komplett.

Schiffverkehr

Der altaanische Hafen ist mit einer Passierzahl von 9,7 Millionen Passagiere jährlich der größte Hafen Dianiens nach Passagieraufkommen und einer der größten Akronors. Ein Güterumschlag von 194,6 Mio. T. macht ihn zum drittgrößten Hafen in Dianien nach Umschlagsmenge. In Altaan besteht ein Nah- und Fernverkehrsnetz mit Schiffen. Über den Fluss Sait besteht ein Schiffverkehrsnetz in der gesamten Metropolregion Altan-Sait zwischen den Städten Altaan und Klat, aber auch bis in den Altaansee und zu den anliegenden Orten. Das Netz wird von über 800 Millionen Passagieren jährlich verwendet. Am altaanischen Hafen starten Kreuzfahrtschiffe und Fernschiffe für den Personenverkehr in die ganze Welt.

Flugverkehr

In der Region um Altaan liegen die internationalen Flughafen Altaan-Sait als der größte Flughafen Dianiens hinter Luuv-Trepportti und der besonders von Billiffluggesellschaften genutzte Airport Tahara Internaationali Altaan. Beide haben eine wichtige Rolle als internationaler Kontenpunkt vieler Airlines, es bestehen Flugverbindungen zu fast allen Großstädten der Welt.

Nahverkehr

In der Stadt besteht ein Bus-, Straßenbahn-, U-Bahn- S-Bahn- und Schiffsnetz. Busse und Straßenbahnen verkehren nur innerstädtisch, sie kommen auf eine Gesamtpassagierzahl von 345 Millionen im Jahr 2519. Insbesondere Busse spielen im ÖPNV eine untergeordnete Rolle. Die U-Bahn in Altaan wurde erst in den Achtzigern des 24. Jahrhundert errichtet, da man es lange aufgrund der Nähe zum Wasser umd dem daraus folgenden hohen Grundwasserspiegel nicht für möglich hielt, neben Straßen und S-Bahn auch noch ein U-Bahn-Netz zu errichten. Die U-Bahn befindet sich ebenfalls fast ausschließlich im Stadtgebiet, während Die S-Bahn AS die gesamte Metropolregion Altaan-Sait verbindet und bis nach Klat reicht. Mit fast 1 Milliarde Fahrgästen pro Jahr ist die S-Bahn AS eines der am meisten genutzten öffentlichen Verkehrsmittel in ganz Akronor.

Politik

Stadtteile

Altaan ist in insgesamt sechs Stadtteile unterteilt, welche rechtlich als Gemeinden bewertet werden können. Sie haben neben der Gliederung auch einige Verwaltungsaufgaben, etwa der Betrieb und die Vergabe von Wohnraum. Jeder Stadtteil hat einen eigenen Stadtmeister. Der flächenmäßig größte Stadtteil ist der Haavra (deu. Hafen), er umfasst fast ein Viertel des gesamten Stadtgebiets. Am meisten Einwohner hat der Stadtteil Miit (deu. Mitte) mit 1.9 Millionen Menschen.

Städtepartnerschaften

Lenn FlagKGL.png; Hauptstadt des Königreich Groß-Lusslien

Sehenswürdigkeiten

Taimansschloss

Taimansschloss

Das Taimansschloss ist ein historisches, nördlich der Sait gelegenes Schloss im Altaansee. Es wurde von 1746-1831 im Zuge der Staatsgrüdnung des heiligen Reiches Ricii erbaut und diente von dort an als Sitz des Riciianischen Kaisers. Dieser ließ das Schloss aufgrund des guten Schutzes des Wassers im See bauen bauen. Nach der Abschaffung der Monarchie in Ricii 2398 wollte man das Schloss abreißen, es wurde jedoch wegen Protesten aus der altaanischen Bevölkerung erhalten. Beim altaanischen Megahochwasser von 2411 wurde der untere Teil überschwemmt und teilweise zerstört, die Häuser wurden erst 2431 von der Dianischen Zentralrepublik wieder aufgebaut. Das Schloss ist heute unbewohnt, es kann kostenlos besichtigt werden und gehört zu den drei meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in Ricii. Die Häuser unterhalb des Schlosses sind bewohnt, in vielen befinden sich Restaurants oder Läden. Mit einem Preis von 3028 Akron pro Quadratpiet sind diese Häuser der teuerste Wohnraum in ganz Dianien.

Brunnentempel

Westseite des Brunnentempels

Der Brunnentempel in der Altaanischen Altstadt wurde etwa 1530 errichtet. Die Kuppel ist so gebaut, das das Licht bei Sonnenhöchststand auf eine Säule konzentriert wird und dort ein Feuer entzündet. Für was diese Bauweise verwendet wurde, ist nicht bekannt. Mit einer Gesamtfläche von etwa 10,5 my² (1,24 km²) gilt der Brunnentempel als die größte Brunnenanlage der Welt, mit einem Wasserverbrauch von 4 Millionen Litern am Tag. Das Wasser kommt aus der Sait bzw. dem Altaanischen See. Es wird ist naturrechtlich geschützt und wird regelmäßig geprüft, sodass es Trinkwasserqualität hat und von Dier um den Tempfel herum verkauft wird.

Abends ist der Tempel je nach Saison unterschiedlich beleuchtet, Lasershows sorgen für eine aufregende Kulisse. Um den Brunnentempel herum liegen, wie überall in der Altstadt, viele Restaurants und Bars, weshalb der Brunnentempel mit seiner Umgebung insbesondere Abends eine beliebte Anlaufstelle ist. Der Tempel kann durchgänig kostenlos besichtigt werden.

Feuerfest

Seit 2120 feiert man in Altaan das jährliche "Feuerfest", bei dem ein Feuer im Brunnentempel entzündet und dann durch die Stadt getragen wird, wobei an vielen Plätzen und öffentlichen Orten weitere Feuer entzündet werden. Um die Feuer herum wird ausgelassen gefeiert, mehrere Millionen Menschen kommen jährlich aus der ganzen Welt zum Feuerfest, es ist das größte Event in Dianien.

Parlamentsgebäude

Das innere des Parlamentsgebäudes in Altaan

Das Parlamentsgebäude wurde am heutigen Standort 2420 errichtet und 2490 grundlegend renoviert. Es hat einen oval geformten Innenhof und eine längliche Form. Im Südkomplex befindet sich das Zentralparlament, im Nordteil das Staatsparlament. Dazwischen sind die Büros der Abegordneten, welche die ovale Form des Innenhofs formen.

Städtepartnerschaften

Lenn FlagKGL.png; Hauptstadt des Königreich Groß-Lusslien