Akronoischer Regionenrat

Aus Ultos
Version vom 12. August 2021, 14:38 Uhr von Whatsfelix (Diskussion | Beiträge) (Geschichte)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Akronoischer Regionenrat Logo.png
Idee Marc Wokan
Datum Mai 2518
Status verworfen
Sitz


Lenn (Vorschlag)

Aramir (Vorschlag)

Der Akronoische Regionenrat ist eine nicht umgesetzte Versammlung der lokalen und regionalen Vertreter des Staatenverbund Akronors, die den subnationalen Gebietskörperschaften (d.h. Regionen, Landkreisen, Provinzen, Gemeinden und Städten) eine direkte Stimme innerhalb des institutionellen Rahmens der STAVA verleihen sollte.

Die Installation eines Regionenrats als dritte Kammer des Staatenverbunds wurde von Marc Wokan im Januar 2518 vorgeschlagen, nach der Amtsübernahme durch Elen Rüjalsadafs aber nicht weiter verfolgt. Hauptargument für die Einrichtung der neuen Institution war die Tatsache, dass etwa drei Viertel der STAVA-Rechtsvorschriften auf lokaler oder regionaler Ebene umgesetzt werden, so dass die Vertreter der lokalen und regionalen Gebietskörperschaften bei der Ausarbeitung neuer Rechtsvorschriften ein Mitspracherecht haben mussten. Zweitens gab es Befürchtungen, dass die Kluft zwischen den Bürgern und dem akronoischen Integrationsprozess immer größer wird; die Einbeziehung der lokal gewählten Regierungsebene, die den Bürgern am nächsten steht, war eine Möglichkeit, diese Kluft zu überwinden.

Der Regionenrat hätte den STAVA zum ersten trikameralen System der Welt gemacht.

Geschichte

Nachdem im Januar 2518 erstmal verbundsweite Umfragen über die Meinung zum STAVA veröffentlicht wurden, wurde ein deutliches Ost-Gefälle der Zustimmungswerte deutlich. Nach dem Beitritt Torassias und der VSN verstärkte sich dieser Effekt. Um die Regionen im Osten des Verbunds stärker in die Gesetzgebung zu integrieren stellte Kommissionspräsident Marc Wokan im Dezember 2519 Pläne für einen Regionenrat vor.

Im Vorfeld hatten sich innerhalb des STAVA die lokalen und regionalen Gebietskörperschaften für ein größeres Mitspracherecht in STAVA-Angelegenheiten ausgesprochen. Als Möglichkeiten für Sitz des Organs wurden Lenn und Aramir genannt, nach Informationen der Lussischen Allgemeine gab es in Nordakronor bereits eine beauftragte Firma für einen Neubau.

Nach dem vorzeitigen Ende Wokans Amtszeit aufgrund der Darkin-Krise wurde der Plan von seinem Nachfolger Elen Rüjalsadaf wieder verworfen.

Zusammensetzung

Entwurf zur Einteilung des STAVA in Regionen

Nach den Plänen Wokans werden in den Regionen jeweils zwei Senatoren gewählt, die vorher durch die Landesregierungen vor Ort nominiert werden. In der Regel sollte es sich dabei um ältere erfahrene Politiker handeln. Die Größe der Regionen richtet sich grob nach der Bevölkerungsanzahl, eher aber nach kulturellen Gegebenheiten. Der Regionenrat setzt sich aus 118 Senatoren aus 59 Regionen zusammen, die immer parallel zum Akronoischen Parlament gewählt werden. Auf die einzelnen Mitgliedsstaaten entfallen folgende Anzahl an Regionen:

Land Regionen Senatoren
Flagge VSN.png Nordakronor 20 40
Flaggetorassia.png Torassia 13 26
FlagKGL.png Lusslien 8 16
Flagge KRW.png Wotania 8 16
Nationalflagge DZR.png Dianien 6 12
FlaggeOspor.png Ospor 2 4
Flagge Galonien.png Livonien 2 4
Flagge-Grundistan.png Grundistan 1 2
Gesamt 59 118