Lucziga-Aguresz

Aus Ultos
Zur Navigation springen Zur Suche springen
BFS1.png Lucziga-Aguresz
Freie Stadt
Amtssprache Paramurisch
Fläche 162,5 km²
Einwohner 1.227.000
Bevölkerungsdichte 7.550,7 Einwohner pro km²
Kfz-Kennzeichen LA
Vorwahlen 01
Postleitzahlen 1101-1112
Stadtgliederung 12 Stadtbezirke
Oberbürgermeister Patuhši Karbat (SDA)

Die Freie Stadt Lucziga-Aguresz, oft auch L.A. genannt, ist die Hauptstadt des Bundes Freier Städte. Sie ist politisches und wirtschaftliches Zentrum des Bundes. Lucziga-Aguresz ist Universitätsstadt und Sitz des Bundestages, des Bundesrates, der Kommission sowie der meisten Obersten Gerichte. Mit 1.227.000 Einwohnern ist Lucziga-Aguresz die größte Stadt des Landes und gilt noch immer als das bedeutendste Zentrum des internationalen Diamantenhandels.

Wappen

Das Wappen von Lucziga-Aguresz ist viergeteilt, das obere linke Viertel ist rot und zeigt als Figur eine Goldmünze, das obere rechte Viertel ist weiß und figurenlos. Das untere linke Viertel ist weiß und figurenlos, das untere rechte Viertel ist weiß und zeigt als Figur einen Diamanten.

Geographie

Die Stadt liegt vollständig auf der Insel Tarbok, die geographisch, jedoch nicht politisch, zu den Ülner Inseln gehört. Tarbok liegt in den Zentralkarpaten, zwischen dem Alten Meer und der Südsee. Die Stadt wird an der ehemaligen Grenze der Städte Lucziga und Aguresz vom Luczagur-Kanal geteilt, der den Süßwassersee Marbak mit der Südsee verbindet.

Gliederung

  • Lucziga
    • Hin-Lucziga (Alt-Lucziga)
    • Lucziga-Qéwr (Lucziga-Zentrum)
    • Qartx-Batx (Parkstadt)
    • Qhatx (Hafen)
    • Qrat-Batx (Kronstadt)
    • Tur-Paramur (Klein-Paramur)
  • Aguresz
    • Aguresz-Qéwr (Aguresz-Zentrum)
    • Cowx Batx (Goldene Stadt)
    • Hin-Aguresz (Alt-Aguresz)
    • Qwast (Küste)
    • Tur-Üln (Klein-Üln)
    • Txomq-Otx-Batx (Gutluft-Stadt)

Geschichte

Die beiden Städte Lucziga und Aguresz wurden

Gründung des Bundes

Nachdem die Bevölkerung Lucziga-Aguresz, begründet mit dem Grundsatz der Einigkeit in Unabhängigkeit des Mashtismus-Hanstadismus, die Schaffung eines Staates der Freien Städte der Karpaten und Balmaniens forderte, entsendete die Stadt 2324 ihren Bürgermeister und vier Delegierte zur Konferenz von Sebeck. Die Konferenz war von der Gruppe Boyum, einer Gruppe aus Politikern und Intellektuellen um den Sebecker Bürgermeister Carl Boyum, die die Schaffung eines demokratischen Bundesstaates für die Freien Städte beider Kontinente erreichen wollten. Aus dieser Konferenz entstand im selben Jahr der Bund Freier Städte in seiner heutigen Form.

Politik

In Lucziga-Aguresz sind traditionell die Sozialistisch-Demokratische Arbeiterpartei, die Liberale Freiheitspartei und die Grüne Zentrumspartei besonders erfolgreich. Die Stadt ist der der Sitz des Bundestages, des Bundesrates, der Kommission und der meisten Obersten Gerichte. Die Stadt entsendet 25 (von 119) Abgeordnete in den Bundestag.

Kommunalpolitik

Sitzverteilung im Stadtrat

LA Stadtrat.png

Regierung (63)
   Sozialistisch-Demokratische Arbeiterpartei (SDA): 36
   Grüne Zentrumspartei (GZP): 27

Opposition (60)
   Demokratisch-Narodistische Union (DNU): 11
   Liberale Freiheitspartei (LFP): 20
   Halloistisch-Demokratische Partei (HDP): 4
   Chronistische Fortschrittspartei (CFP): 12
   Konservative Volkspartei (KVP): 10
   Fraktionslos: 3

Die Stadt ist eine repräsentative Demokratie, Stadtoberhaupt ist der Oberbürgermeister, der alle fünf Jahre direkt gewählt wird. Dieser wird von einem Zweiten- und einem Dritten Bürgermeister unterstützt. Der Oberbürgermeister ist zudem der Behördenleiter der Stadtverwaltung.

Stadtrat

Die Legislative der Stadt ist der Stadtrat, dieser besteht aus 123 Abgeordneten, die im Mehrheitswahlrecht gewählt werden. Dem Stadtrat gehört zusätzlich der Oberbürgermeister an, der auch den Vorsitz übernimmt.

Wirtschaft

Lucziga-Aguresz ist das wirtschaftliche Herz des Bundes, wichtige Wirtschaftszweige sind die Medienbranche (als größter und wichtigster Akteur ist hier der Bundesbote zu nennen), die Finanzbranche (mit der größten Bank des Bundes, der Nebru Bank) und der Tourismus. Das größte Wachstum erfährt in letzter Zeit jedoch die IT- und Telekommunikationsbranche mit ihrem größten Vertreter Forsus. Der Bergbau und die Schmuckindustrie, die die Stadt früher wirtschaftlich prägten, sind heute nur noch von geringer Bedeutung. Die Stadt gilt aber trotz des wirtschaftlichen Wandels immer noch als der wichtigste Diamantenhandelsplatz der Welt. Im streng gesicherten Diamantenviertel im Stadtteil Qrat-Batx (Kronstadt) haben drei Diamantenhandelsbörsen und über 1200 Diamantenfirmen ihren Sitz, zudem gibt es dort ein Diamantenmuseum in dem man Diamantenschleifern bei der Arbeit zugucken und sich über die Geschichte des Diamantenhandels in der Stadt informieren kann. Außerdem sind im Museum Repliken berühmter Diamanten wie beispielsweise des Sterns von Singollo, des Goldenen Sebeckers, des Roten Haczinen oder des Bäscher Hackviehs ausgestellt.

Infrastruktur

Die Stadt liegt an der Karpatenstraße K6, die Allmeeren über die Ülner Inseln mit der Inseln Tuwern verbindet. Zudem befindet sich zurzeit eine Hochgeschwindigkeitsverkehrsstrecke, die Allmeeren über die Ülner Inseln mit Tuwern und Skythea verbinden soll, im Bau. Am Rande der Stadt liegt der Internationale Flughafen Lucziga-Aguresz-Shawtz, der Heimatflughafen und Drehkreuz der bündischen Airline OSSAT ist. Der Hafen von Lucziga-Aguresz gilt als einer der größten und wichtigsten Häfen der Zentralkarpaten, insbesondere wegen seiner günstigen Lage zwischen dem Alten Meer und der Südsee sowie wegen der außerordentlich guten Verkehrsanbindung der Stadt.

Nahverkehr

Lucziga-Aguresz verfügt über ein umfangreiches U-Bahn-Netz mit insgesamt 126 Stationen. Die U-Bahn wurde 2408 nach Norsbrôker Vorbild fertiggestellt, da man in Lucziga-Aguresz zwar nur geringe Umweltprobleme zu beklagen hatte, der Platzmangel aufgrund der Insellage der Stadt aber immer weiter zunahm. Neben der U-Bahn verfügt die Inselstadt über ein umfangreiches Straßennetz, dessen Rückgrat die parallel zur Küste verlaufende Ringstraße sowie die die quer durch die Stadt verlaufende Stadtautobahn. Seit 2515 sind in Lucziga-Aguresz nur noch mit Wasserstoff oder Elektrizität betriebene Kraftfahrzeuge zugelassen. Ein weiter wichtiger Bestandteil der städtischen Infrastruktur sind Hochgeschwindigkeitszüge der Rask-Linie mit insgesamt 14 Haltestellen, die über die Stadt verteilt sind. Die Rask-Schnellzüge sind für ihre überragende Pünktlichkeit berühmt. Zusätzlich zu diesen betreibt die Stadt die Monorail-Linie Enski, die hauptsächlich in die an der Küste gelegenen Stadtteile verbindet, aber auch wie die Schnellzüge und die U-Bahn den zentral gelegenen Hauptbahnhof anfahren. Alle öffentliche Verkehrsmittel sind für die Einwohner der Stadt über die Bürgerkarte kostenlos nutzbar (ansonsten muss ein Ticket erworben werden), klimatisiert und verfügen über kostenloses WiFi. Im Passagierhafen sind die verschiedenen Kais zudem durch eine für alle kostenlos nutzbare Seilbahn verbunden. Lucziga-Aguresz verfügt darüber hinaus über einen internationalen Verkehrs- und Frachtflughafen im Nordosten der Stadt, der mit mehr als 52 Millionen Passagieren jährlich der größte Flughafen des Bundes ist.

Energieversorgung

Die Energieversorgung der Stadt erfolgt hauptsächlich mit erneuerbaren Energien über den Windpark Qwast A und das Wasserstoffkraftwerk Tah I.

Bildung

Lucziga-Aguresz ist Standort von zwei Universitäten. Die erste ist die Staatlichen Universität Lucziga-Aguresz, die mit 65.000 Studenten die größte Universität des Bundes darstellt, deren medizinische Fakultät über ein Universitätskrankenhaus verfügt und deren Rammball-Team in der Ersten Universitätsliga spielt. Die zweite ist die Technische Universität Lucziga-Aguresz, die den Fokus deutlich mehr auf technische Fächer legt, und hat ihren Campus im Nordosten der Stadt hat. Zudem haben die Staatliche Verwaltungshochschule, die Militärhochschule und die Polizeihochschule ihren Sitz in der Stadt.

Städtepartnerschaften

Stadt Land
Härlighet Stad Flagge lagland.png Lagland
Khazara Flaggetorassia.png Torassia
Listova Flagge Listova.png Listova
Littra 20190421 015426.jpg Pahragrau
Luzímbora ErkassienFlaggeNeu.png Erkassien
Norsbrôk FRNX Flagge.png Torunien
Paramur Paramur Flagge.png Paramur
Puerto Grande Hamarien Flagge alternativ.png Hamarische Republik
Taylon-Vilée Flagge taylon.png Taylon

Sehenswürdigkeiten

  • Diamantenmuseum - Im Diamantenmuseum kann man neben der Ausstellung die Arbeit von Diamantschleifern und Repliken berühmter Diamanten bewundern.
  • Großer Basar - Mit mehr als 2.000 Händlern und Geschäften einer der größten Basare auf ganz Ultos.
  • Justizpalast - Der Justizpalast ist heute der Sitz der meisten Obersten Gerichte des Bundes. Er kann am Wochenende bei einer Führung besichtigt werden.
  • Luczagur-Kanal - Der Luczagur-Kanal bildet die Grenze zwischen der ehemals autonomen Städten Lucziga und Aguresz. Die an seinem Ufer gelegenen Wiesen sind im Sommer beliebte Ausflugsziele.
  • Nationalmuseum - Das Nationalmuseum beherbergt mehr als 15.000 Exponate zur Geschichte des Bundes und seiner Städte.
  • Palast des Volkes - Der Parlamentspalast ist Sitz beider Kammern der Bundesversammlung, des Bundesrates und des Bundestages. Er kann am Wochenende bei einer Führung besichtigt werden.
  • Platz des Bundes - Der Platz des Bundes enthält Denkmäler zu allen 42 Delegierten der Konferenz von Sebeck und zur Konferenz selbst.
  • Qéwr-Cwathr (Zentralstadion) - Spielstätte des Rammballclubs RLMH Hcewth LA (RC Karpaten LA).
  • Komissionspalast - Der Komissionspalast ist Sitz der Komission, der Regierung des Bundes. Er ist nur von außen zu besichtigen.
  • Staatsoper von Aguresz - Die Staatsoper von Aguresz ist das zweitgrößte Konzerthaus des Bundes.
  • Staatspalast - Der Staatspalast ist Wohnsitz des Präsidenten des Staatsoberhaupt des Bundes.
  • Zentralpark - Der Zentralpark Lucziga-Aguresz ist einer der größten Parks der Karpatischen Insel und ein beliebtes Ausflugsziel.

Navigation

Städte des Bund Freier Städte

30px Lucziga-Aguresz30px Sebeck30px Metalurhg30px Linnetas30px Telosh30px Gervisingen30px Cerastan30px Salinn30px Median30px Lingan30px Herbils30px Piscuretz